Tag der deutschen Einheit in Bremen

30. September 2010 Keine Kommentare

Am 2. und 3. Oktober begeht die Bundesrepublik Deutschland in Bremen den zwanzigsten Jahrestag des Falls der Deutschen Mauer. Am Beginn der Ländermeile rund um den Weser Tower präsentieren sich Bremen und Bremerhaven unter dem Motto “Zwei Städte ein Land”. Wasser, Wind und Weltraum sind hwerpunkte der gemeinsamen Länderpräsentation mit höchst zukunftsfähigen Qualitäten. Bei der offiziellen Eröffnung der Feierlichkeiten am Freitag nehmen der neue Bundespräsident Christian Wulff, Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Bürgerdelegationen ehrenamtlicher „Ost-West-Brückenbauer” der 16 Bundesländer teil. Eingeladen sind zudem die in Deutschland akkreditierten Botschafter, hochrangige Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft und Kultur, Zeitzeugen und Akteure der Friedlichen Revolution und der Aufbaujahre, denen die ersten Gehversuche des frisch vereinten Deutschlands auf dem unbekannten Parkett der Demokratie noch mehr als geläufig sind.

weiter...

Festgala zum 80. Geburtstag von Mario Adorf in Mayen

20. September 2010 Keine Kommentare

Er gilt als der Grand Seigneur des internationalen Kinos, lebte künstlerisch oft ein Leben am Anschlag, definierte und reformierte die deutsche Filmgeschichte wie kein anderer und ist bis heute Idol und Vorbild einer ganzen kinobesessenen Generation. Am vergangenen Freitag beging Weltstar Mario Adorf in einer Feierstunde seinen 80. Geburtstag in seiner Heimatstadt Mayen in Rheinland-Pfalz vor handverlesenem Publikum. Eingeladen waren u.a. Adorfs Schulfreunde, alte Weggefährten und Vertreter der Stadt.

weiter...

Glanzvoller Grand Prix Ball 2010 in Baden-Baden

5. September 2010 Keine Kommentare

In Baden-Baden werden große Ereignisse stilvoll begangen: Mit dem traditionellen Champagnerempfang um 19 Uhr begrüßte gestern der Grand Prix Ball am zweiten Rennwochenende seine Gäste zum Gala-Ereignis des Jahres. Prinz Berhard von Baden als Präsident des Internationalen Clubs und Brigitte Goerts-Meisner von der Baden-Baden Events, die zusammen mit dem Unternehmer Dr. Andreas Jacobs ( Jacobs-Kaffee) und Oberbürgermeister Wolfgang Gerstner den Ball eröffneten, hatten ins traditionsreiche Kurhaus Baden-Baden geladen, das an diesem Abend den Mittelpunkt des gesellschaftlichen Highlights von Prominenz, Adel, Politik und Pferdesport abseits der Rennbahn bot. Musikalische Begleiter durch die rauschende Ballnacht waren brillante Orchester mit feinster Tanzmusik: Die Baden-Badener Philharmonie und die Casino Band Baden-Baden präsentierten unter der Leitung von Chefdirigent Pavel Baleff geschmeidige Juwelen der Tanzmusik.

weiter...

Interview mit Star-Tenor Johannes Kalpers

Ob Salzburger Festspiele, Berliner Philharmonie, Grand Prix der Volksmusik, Kein schöner Land oder Musik liegt in der Luft. Seit 2001 präsentiert sich der Tenor Johannes Kalpers als ein Interpret, der mühelos die Grenzen zwischen E- und U-Musik überschreitet, ohne sich dabei selbst Grenzen stecken zu müssen. Musik ist sein Leben und was ihn besonders auszeichnet, ist seine Vielseitigkeit. In einem exklusiven Interview sprach Johannes Kalpers mit Saar Report u.a. über seine enge Heimatverbundenheit, seine musikalische Karriere und seine neuen künstlerischen Projekte.

weiter...

Bildungsminister Kessler – Tauziehen um Einsparungen bei der Bildung

Zu den Vorwürfen, dass die Jamaika-Koalition ein Tauziehen um Einsparungen bei der Bildung offen praktiziere, nahm der saarlandische Bildungsminister Klaus Kessler beim heutigen Pressegespräch in der Saarbrücker Staatskanzlei endschieden Abstand. Dennoch hält Kessler in den kommenden Jahren die Schließung von weiterführenden Schulen für möglich, um zeitnah auf die rückläufigen Schülerzahlen reagieren zu können.

Kessler hierzu: ” Wir sind der Öffentlichkeit, sowie den Eltern und Schülern gegenüber verpflichtet, in einem relativ überschaubaren Zeitraum die Dinge in Angriff zu nehmen. Auch werden wir der Opposition nicht unbegrenzt Zeit lassen, Neuerungen im Schulwesen immer vor sich her zu schieben. Entsprechend wollen wir die Regelung abgeschaffen, dass weiterführende Schulen mindestens drei Klassen haben müssen. Auch jahrgangsübergreifende Klassen sind diesbezüglich denkbar. Allerdings muss ich im Vorfeld klarstellen, dass es keine Schließungspläne gibt, jedoch werden wir bald eine Schulentwicklung planung benötigen, um auf Dauer auch kleine Schulstandorte zu sichern”.

weiter...
Categories: Kommentare, Politik

Ehrendoktorwürde für Nobelpreisträger Prof. Dr. Dr. h.c. Erwin Neher

Im Rahmen einer Promotionsfeier wurde am heutigen Freitag die Ehrendoktorwürde der medizinischen Fakultät des Saarlandes an den Nobelpreisträger für Medizin, Prof. Dr. Dr. h.c. Erwin Neher , im Robert-Stämpfli-Hörsaal der Medizinische Fakultät – Campus -Homburg überreicht.

In seiner Begrüßungsansprache würdigte Wirtschaftsminister Dr. Christoph Hartmann die großen Verdienste Prof. Nehers, die ohne die intensive Zusammenarbeit mit seinem Kollegen Bert Sackmann nicht möglich gewesen wären: “Für die Medizin wird die Entdeckung der Ionenkanäle von Prof. Neher und Bert Sackmann zu einem Schlüsseldatum. Viele Krankheiten beruhen ganz oder teilweise auf einer defekten Regulierung des Ionenflusses, zum Beispiel Epilepsie, verschiedene Herz- und Gefäßkrankheiten oder Nerven-Muskelkrankheiten. Mit Hilfe von Nehers und Sackmanns Technik lassen sich jetzt zur Behandlung einiger Erkrankungen gleichsam Medikamente nach Maß herstellen, die auf den Ionenkanal wirken”, so der Wirtschaftsminister.

weiter...

Christian Wulff wird neuer deutscher Bundespräsident

Nach einem nervenzehrenden Abstimmungsdrama wird Christian Wulff neuer deutscher Bundespräsident, obwohl sein Wahlsieg für die schwarz-gelbe Koalition auch ein weiterer Rückschlag bedeutet. Wulff setzte sich am heutigen Mittwochabend nach stundenlangem Zittern mit 625 Stimmen gegen den von SPD und Grünen nominierten früheren DDR-Bürgerrechtler Joachim Gauck durch. Erst im dritten Wahlgang konnte sich der bisherige Ministerpräsident von Niedersachsen gegen den rot-grünen Kandidaten Joachim Gauck durchsetzen. Der stundenlange Abstimmungsentscheid bedeutet eine herben politische Entäuschung für die schwarz-gelbe Koalition, die mit Wulffs Wahl eigentlich demokratische Einigkeit demonstrieren wollte. Trotz allem gab es Freude bei der Union über den überraschenden Wahlsieg, während die SPD unter Führung von Siegmar Gabriel vor allem die Linkspartei kritisierte, die sich Gauck verweigerte.

weiter...

Beck kritisiert Entscheidungsfindung zur Opel-Finanzierung

Zu einem wichtigen Punkt seiner diesjährigen Kabinettssitzung auf Schloß Hambach machte der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck die Entscheidungsfindung der Bundesregierung über Finanzhilfen für Opel, die Beck stark kritisiert: “Wir sind als Land Rheinland-Pfalz bereit, bis zu 1oo Millionen Euro zu investieren, um den Standort Opel und die damit verbundenen Arbeitsplätze der betroffenen Arbeitnehmer nicht zu gefährden. Diese Summe hat das Landesparlament freigegeben, als es darum ging, dass der Zulieferer Magna Opel übernimmt. Ich kann heute darauf zurückgreifen, ohne dass ein weiteres Gremium dem zustimmen müsste”.

weiter...

Freiheit in Europa – 25 Jahre Schengener Abkommen

In Schengen fand am heutigen Sonntag der offizielle Festakt zum Jubiläum des 1. Schengener Abkommens statt, das vor 25 Jahren unterzeichnet wurde. Erwartet wurden rund 200 hochrangige Gäste aus ganz Europa, unter anderem der Großherzog und die Großherzogin von Luxemburg und die Außenminister mehrerer EU-Mitgliedsstaaten. Zu den Festrednern gehörten u.a. der Präsident des Europäischen Parlaments, José Manuel Barroso, sowie Jerzy Buzek. In diesem Rahmen wurde auch das neue Europamuseum im Schengener EU-Informationszentrum eröffnet. Das Saarland war bei den Festlichkeiten durch Europaminister Stephan Toscani vertreten: „Es ist eine Ehre für mich, unser Bundesland an diesem besonderen Tag zu vertreten. Das Schengener Abkommen stellt einen Meilenstein der europäischen Geschichte dar, insbesondere für unsere Großregion SaarLorLux hat der Wegfall der Grenzkontrollen einen Entwicklungsschub gebracht.“

weiter...

Pressegespräch mit UNICEF-Botschafter Sir Roger Moore

Genau 100 Stunden vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika riefen internationale Persönlichkeiten heute gemeinsam mit UNICEF zur Verwirklichung der Kinderrechte in Afrika auf. Die UNICEF-Botschafter Sir Roger Moore und Nana Mouskouri, das Top-Model Julia Stegner, die Schauspielerin Katja Riemann, der Star-Geiger Julian Rachlin und die UNICEF-Botschafterin für Kinder im Krieg, Mariatu Kamara, appellieren gemeinsam an Regierungen, Medien und Öffentlichkeit, die WM in Südafrika als „Anstoß“ für die Verwirklichung der Rechte der Kinder in Afrika zu nutzen.

Anlässlich des Aufrufs präsentierte UNICEF neueste Fakten zur Situation von Kindern in Afrika. Danach sind in den Ländern südlich der Sahara die Chancen von Kindern zu überleben, zur Schule zu gehen und vor Ausbeutung und Missbrauch geschützt zu werden weltweit, am schlechtesten.

weiter...