Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Zeitgeschichte’

Das Leben des Reichskanzlers und seine Spuren in Homburg und Umgebung

Fürst Otto Eduard Leopold von Bismarck. Kein anderer Name ist so eng mit der deutschen Geschichte verbunden, wie der des ersten deutschen Reichskanzlers und Reichsgründers. Dabei beschränkt sich dieser nicht nur auf die Etikettierung von erlesenen Speisen und Getränken, wie den Bismarcksekt, den Bismarckkorn oder den berühmten Bismarckhering. Nein, sein Name steht auch für Krieg und Blutvergießen, für die deutsche Reichsgründung, aber auch für weitreichende Reformen, wie die Einführung der Sozialversicherung…

weiter...
Categories: Kommentare, Zeitgeschichte

Festakt zu “50 Jahre Tag X” mit Bundeskanzlerin Merkel in Saarbrücken

Mit einem Festakt in der Saarbrücker Congresshalle haben die Spitzenorganisationen der Saarwirtschaft, IHK- Saarland, die Handwerkskammer des Saarlandes und die Vereinigung der Saarländischen Unternehmensverbände (VSU) am 6.Juni die Rückgliederung des Saarlandes in den bundesdeutschen Wirtschaftsraum vor 50 Jahren begangen. Ganz im Zeichen einer ökonomischen Bilanz der “ersten deutschen Wiedervereinigung” und eines unvermeidlich optimistischen Blicks in die Zukunft sprachen sich der Direktor des Instituts für deutsche Wirtschaft in Köln, Prof. Dr. Michael Hüther, der Chef der IHK-Saar, Dr. Richard Weber und Bundeskanzlerin Angela Merkel für die Fortführung der bisher angestrebten Wirtschafts-Strukturen im Saarland aus.

weiter...

Die Geschichte der Karlsbergbrauerei – Teil 3

Nach dem verheerenden zweiten Weltkrieg erholte sich die Karlsberg-Brauerei relativ rasch von den Kriegsschäden, unter anderem, weil das Saarland unmittelbar nach Kriegsende an Frankreich angeschlossen wurde und der Karlsberg-Brauerei damit zügig neue Vertriebswege öffnete. 1957 braute die Karlsberg-Brauerei erstmals das bekannte “Feingold-Pils”, das in den goldenen 60 Jahren regelrechten Kultstatus genoss.
Die Stars des damaligen Unterhaltungsfernsehens wie Peter Frankenfeld, Lou van Burg, Walter Giller, aber auch Weltstar Curd Jürgens stellten sich unter dem Motto: “Feingold-Pils, ganz mein Geschmack” gerne für Werbespots mit der Karlsberg-Brauerei zur Verfügung.

weiter...
Categories: Allgemein, Zeitgeschichte

„50 Jahre Tag X“ in Homburg am 4. Juli 2009

Am 6. Juli 1959 – dem „Tag X“ – wurde das Saarland mit der Einführung der
D-Mark auch in wirtschaftlicher Hinsicht gleichberechtigtes Bundesland. Mit dem Fall der saarländisch-deutschen Zollschranken war zugleich dem „Wirtschaftswunder“ die Tür geöffnet worden.

weiter...

Die Geschichte der Karlsbergbrauerei – Teil 2

Die Geschichte der Karlsberg-Brauerei begann, wie bereits im ersten Teil erwähnt im Jahre 1878, als der aus Altstadt stammende Kolonialwarenhändler Christian Weber mit dem Ankauf der in bankrott geratenen Brauerei Jacoby, den Grundstein für ein Weltunternehmen legte. Nur 18 Jahre nach der Gründung erreichte Christian Weber mit einem Grundkapital von 1,1 Millionen Mark eine Vervielfachung seines investierten Vermögens. Nachdem sein Sohn Richard Weber 1910 das Unternehmen zu leiten begann, erzielte die Karlsberg-Brauerei einen stetigen Bierausstoß.

weiter...
Categories: Zeitgeschichte

Die Geschichte der Karlsbergbrauerei – Teil 1

Die Homburger Karlsberg Brauerei, deren Tradition stark mit der saarländischen Wirtschaftsgeschichte zusammenhängt, ist im Laufe ihres 130jährigen Bestehens eng mit der politischen Geschichte des Saarlandes zusammengewachsen, dessen Zugehörigkeit im Zuge der Jahrhunderte mehrfach zwischen Deutschland und Frankreich wechselte. Heute, wo keine Grenzen mehr zwischen Deutschland und Frankreich bestehen, ist das Ziel eines grenzenlosen, vereinigten Europas wieder einen Schritt nach vorne gerückt. Die Homburger Karlsberg-Brauerei, hat als eines der erfolgreichsten Familienunternehmen in den vergangenen 130 Jahren ihres Bestehens die Balance zwischen Zukunft und Vergangenheit glänzend bewältigt.

weiter...
Categories: Zeitgeschichte

Das Saarland: wie es entstand und sich entwickelte

Es war einer der denkwürdigsten Augenblicke in der Geschichte des Saarlandes, als in der Nacht zum 5. auf den 6.Juni 1959 der damalige Ministerpräsident Franz Josef Röder am Eichelscheid bei Homburg die französische Zollschranke hob und damit den Weg zum wirtschaftlichen Anschluss des Saarlandes an den bundesdeutschen Wirtschaftsraum freigab.

weiter...
Categories: Kommentare, Zeitgeschichte

Kurt Beck lobt Wirken und Lebenswerk von Hans Bonkas

„Wir haben die politische Aufgabe und persönliche Verpflichtung für eine Demokratie und eine starke bürgerliche Zivilgesellschaft einzutreten. Hans Bonkas ist mit seinem über Jahrzehnte andauernden unermüdlichen Einsatz für Freiheit und Menschrechte ein Vorbild für uns alle“, sagte Ministerpräsident Kurt Beck bei dem Besuch des Bundesvorsitzenden des Vereins „Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold – Bund aktiver Demokraten e.V.“.

weiter...

Interview mit Rheinhard Klimmt

Der Tag X hat für das Saarland bis heute eine besondere geschichtliche Bedeutung. Infolge der Saarabstimmung wurde das Saarland am 1.Januar 1957 als 10. Bundesland politisch in die Bundesrepublik Deutschland eingegliedert. Die darauf folgende wirtschaftliche Eingliederung fand am 6.Juli 1959, dem sogenannten Tag X statt. An diesem Tag löste die Deutsche Mark den Franken als Währung ab und eine neue, bisher nicht gekannte wirtschaftliche Unabhängigkeit für das Saarland begann. Anlässlich dieses historisch bedeutsamen Ereignisses gab der ehemalige Bundesverkehrsminister im Kabinett Schröder und ehemalige saarländische Ministerpräsident Reinhard Klimmt gegenüber Saar Report ein exklusives Interview über den Tag X, die Stahlkrise und die Chancen des Saarlandes.

weiter...
Categories: Zeitgeschichte

Rückblick: Interview mit Wendelin von Boch vom 21.09.2007

Von seinen Tellern speist die ganze Welt und er hat aus Villeroy & Boch den Weltkonzern gemacht, der er heute ist. Wendelin von Boch, der in Unternehmerkreisen schon so etwas wie eine lebende Legende ist, hat Ende Mai diesen Jahres seinen Abschied von der unternehmerischen Weltbühne genommen. Vierzig Jahre lang war von Boch in dem von seinen Vorfahren gegründeten Unternehmen tätig. In dieser Zeit hat von Boch entscheidend dazu beigetragen, das Konzept einer Wohnwelt aus einem Guss perfekt umzusetzen. Ebenso hat er die soziale Verantwortung gegenüber seinen Mitarbeitern mit Leben stets mit Leben erfüllt und seine Managertätigkeit als Berufung mit hohem Verantwortungsgrad begriffen.

weiter...