Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Kommentare’

Wirtschaftsreform nach “Gutsherrenart”

4. September 2009 Keine Kommentare

Laut einem Interview gegenüber dem saarländischen Rundfunk äußerte der Vorsitzende des Aufsichtsrats Wendelin von Boch, dass das weltweit agierende saarländische Unternehmen Villeroy & Boch beabsichtige, seinen Firmensitz in das nur 40 km entfernte Luxemburg zu verlegen, falls die Linkspartei an der neuen Landesregierung beteiligt wird.

Die Verwaltung und die Unternehmensspitze ließen sich leicht ins Großherzogtum verlegen, wenn die neue Landesregierung eine sozialistische Wirtschaftspolitik betreibe. Wendelin von Boch gab jedoch zu bedenken, dass diesbezüglich noch keine entgültige Entscheidung gefallen sei, es handele sich hierbei um Erwägungen, die aber einen deutlichen politischen Kontext hätten.

weiter...

Landtagswahl 2009 in Saarbrücken-Wahlschlappe für Peter Müller

Die bis zuletzt spannende Landtagswahl brachte am gestrigen Wahl-Sonntag ganz unterschiedliche Ergebnisse hervor. Besonders gravierend waren die herben Verluste, die die derzeitige saarländische Landesregierung unter Ministerpräsident Peter Müller hinnehmen musste.

Während die Linke um 19 Prozentpunkte zulegen konnte, ging es für die CDU um 13 und für die SPD um 6,3 Prozentpunkte nach unten. Auch wenn die beiden großen Parteien bei der Landtagswahl im Saarland viele Stimmen verloren haben, sind sie dennoch die stärksten Parteien im Bundesland. Die CDU kommt auf 34,5, die SPD auf 24,5 Prozent. Die Linke positioniert sich allerdings ganz dicht dahinter und erreichte ein Wahlergebnis von 21,3 Prozent. Zurückzuführen ist das hohe Wahlergebnis der Links-Partei vor allem auf ihren Vorsitzenden Oskar Lafontaine.

Spielräume für mögliche Koalitionen gibt es derzeit viele. Dennoch wollen die Parteien jetzt gemeinsame Standpunkte finden, um eine engere Zusammenarbeit an der Saar auch in Zukunft möglich zu machen.

weiter...
Categories: Kommentare, Politik

Das Leben des Reichskanzlers und seine Spuren in Homburg und Umgebung

Fürst Otto Eduard Leopold von Bismarck. Kein anderer Name ist so eng mit der deutschen Geschichte verbunden, wie der des ersten deutschen Reichskanzlers und Reichsgründers. Dabei beschränkt sich dieser nicht nur auf die Etikettierung von erlesenen Speisen und Getränken, wie den Bismarcksekt, den Bismarckkorn oder den berühmten Bismarckhering. Nein, sein Name steht auch für Krieg und Blutvergießen, für die deutsche Reichsgründung, aber auch für weitreichende Reformen, wie die Einführung der Sozialversicherung…

weiter...
Categories: Kommentare, Zeitgeschichte

Festakt zu “50 Jahre Tag X” mit Bundeskanzlerin Merkel in Saarbrücken

Mit einem Festakt in der Saarbrücker Congresshalle haben die Spitzenorganisationen der Saarwirtschaft, IHK- Saarland, die Handwerkskammer des Saarlandes und die Vereinigung der Saarländischen Unternehmensverbände (VSU) am 6.Juni die Rückgliederung des Saarlandes in den bundesdeutschen Wirtschaftsraum vor 50 Jahren begangen. Ganz im Zeichen einer ökonomischen Bilanz der “ersten deutschen Wiedervereinigung” und eines unvermeidlich optimistischen Blicks in die Zukunft sprachen sich der Direktor des Instituts für deutsche Wirtschaft in Köln, Prof. Dr. Michael Hüther, der Chef der IHK-Saar, Dr. Richard Weber und Bundeskanzlerin Angela Merkel für die Fortführung der bisher angestrebten Wirtschafts-Strukturen im Saarland aus.

weiter...

„50 Jahre Tag X“ in Homburg am 4. Juli 2009

Am 6. Juli 1959 – dem „Tag X“ – wurde das Saarland mit der Einführung der
D-Mark auch in wirtschaftlicher Hinsicht gleichberechtigtes Bundesland. Mit dem Fall der saarländisch-deutschen Zollschranken war zugleich dem „Wirtschaftswunder“ die Tür geöffnet worden.

weiter...

Das Saarland: wie es entstand und sich entwickelte

Es war einer der denkwürdigsten Augenblicke in der Geschichte des Saarlandes, als in der Nacht zum 5. auf den 6.Juni 1959 der damalige Ministerpräsident Franz Josef Röder am Eichelscheid bei Homburg die französische Zollschranke hob und damit den Weg zum wirtschaftlichen Anschluss des Saarlandes an den bundesdeutschen Wirtschaftsraum freigab.

weiter...
Categories: Kommentare, Zeitgeschichte

Erster Ball des Sports in der Saarbrücker Congresshalle

Unter dem Motto “Sportliche Glanzpunkte” begann am 06.Juni 2009 der erste Ball des Sports in der vollbesetzten Congresshalle Saarbrücken. Im Mittelpunkt des Interesses standen die saarländischen Spitzensportler Jan Frodeno und Bianca Kappler, die sich kurz zuvor noch der Zusage des Deutschen Leichtathletik-Verbands zur Nominierung in Portugal versichert hatte. Unter den rund 500 Gästen, erstmals begrüßt […]

weiter...

Wahlkampf unter Pfiffen und Buhrufen

Zur Abschlusskundgebung des Kommunal- und Europawahlkampf der CDU besuchte Bundeskanzlerin Angela Merkel am vergangenen Dienstag das Saarland. Vor rund 1500 Menschen auf dem Saarbrücker Ludwigsplatz hob Merkel, gemeinsam mit Ministerpräsident Peter Müller, die Bedeutung der CDU hervor, die zusammen mit der CSU besonders in den Jahren vor der Wiedervereinigung den Glauben an die deutsche Einheit aufrecht erhalten hatte.

Merkel betonte, dass die Christdemokraten trotz der Verbrechen, die von der nationalen Volksarmee und den DDR-Grenzbehörden damals ausgingen, zusammen mit Helmut Kohl die historischen Chancen der Einheit ergriffen und nicht, wie viele andere, die Hände in den Schoß gelegt hätten. Merkel wörtlich: “Ich kann als jemand, der 35 Jahre auf der anderen Seite der Berliner Mauer gelebt hat, den damaligen Entschluss Helmut Kohls, die deutsche Einheit mit aller Kraft voran zu treiben, aus heutiger Sicht nur als richtig und notwendig bezeichnen. Deutsche- und europäische Einigung sind zwei Seiten derselben Medaille und ohne eine vereinte, europäische Union hätten unsere Nachbarn nicht das heutige Vertrauen in ein wiedervereintes Deutschland”.

weiter...
Categories: Kommentare, Politik, Saarland

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier zu Gast in Homburg

Unter dem Motto” Einheit, Freiheit und Europa” stand am vergangenen Sonntag die vielbeachtete Rede von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier, der auf Einladung der Homburger Siebenpfeiferstiftung in der Aula des dortigen Johanneums als Gastredner und eigentlicher Star der Veranstaltung zugegen war.
Und in der Tat wurde der Weltdiplomat Steinmeier dieser Rolle gerecht.

Steinmeier sprach sich in seiner Festansprache nicht nur für die Aufarbeitung des deutsch-polnischen, sondern auch für die Fortführung des guten deutsch-französischen Verhältnisses in Europa aus. Wichtig sei ihm hierfür der Jugendaustausch zwischen Deutschland und seinen Nachbarländern, der schon in der Vergangenheit für die Verbesserungen im europäischen Verhältnis gesorgt hat.

Das Motto seiner Rede stellte Bundesaußenminister Steinmeier voll und ganz in die große Bedeutung des Hambacher Festes, dass für die deutsche Demokratie wegweisend gewesen ist. Denn beim Hambacher Fest blitzte schon die europäische Vision eines vereinigten Europas auf, so Steinmeier wörtlich.

Eine besondere Rolle übernahm hierbei der damalige Homburger Landrat Phillip Jakob Siebenpfeifer, der zusammen mit dem Journalisten Johann Georg August Wirth für ein freies, demokratisches Deutschland eintrat. Für das Leben und Denken unserer Zeit bietet Siebenpfeifer, der unsere Region eigentlich nur gestreift hat, bis heute Identifikations-und Vorbildfunktion in ganz aktuellen politischen Themen.

weiter...

Landesfest zu “50 Jahre Saarland” in Saarbrücken

Als Höhepunkt der Jubiläumsveranstaltungen zum 50. Geburtstag des Saarlandes fand vom 17. bis zum 19. August 2007 das offizielle Landesfest unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Peter Müller in Saarbrücken statt. Zum Auftakt wurde im Beisein der saarländischen Landesregierung ein Ökumenischer Gottesdienst mit dem Trierer Bischof Dr. Reinhard Marx und dem evangelischen Präses Nikolaus Scneider in der Basilika St. Johann gefeiert. Danach folgte ein gemeisamer Gang durch den Festbereich mit anschließendem Empfang im Kulisaara- Zelt.

weiter...