Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Interviews, Celebrity-Reports & Film-Specials’

Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschow spricht in der Frankfurter Paulskirche

Zum Festakt der Deutschen Einheit in der Paulskirche sprach der frühere S.E. Präsident und Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschow vor 1.400 geladenen Gästen seine Rede an die Deutsche Nation. Gorbatschow war bereits am vergangenen Donnerstag mit seiner Tochter Irina und deren Mann nach Frankfurt angereist. Die Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth würdigt den 79-Jährigen als einen Visionär, der Weltgeschichte geschrieben habe: “Demokratie ist weit mehr, als die Schaffung staatlicher Institutionen. Heute können wir auch die Reformen der letzten beiden Jahrzehnte würdigen und feiern. Wir freuen uns, einen der großen Gestalter dieser Epoche hier begrüßen zu können. Deutschland weiß, was es Michail Gorbatschow, dieser Persönlichkeit der Weltgeschichte zu verdanken hat. Im rechten Zeitpunkt den notwendigen Umbau in eine demokratische Gesellschaft einzuleiten ist nur durch Persönlichkeiten mit Mut und Entschlossenheit zur Tat möglich”.

weiter...

Festgala zum 80. Geburtstag von Mario Adorf in Mayen

20. September 2010 Keine Kommentare

Er gilt als der Grand Seigneur des internationalen Kinos, lebte künstlerisch oft ein Leben am Anschlag, definierte und reformierte die deutsche Filmgeschichte wie kein anderer und ist bis heute Idol und Vorbild einer ganzen kinobesessenen Generation. Am vergangenen Freitag beging Weltstar Mario Adorf in einer Feierstunde seinen 80. Geburtstag in seiner Heimatstadt Mayen in Rheinland-Pfalz vor handverlesenem Publikum. Eingeladen waren u.a. Adorfs Schulfreunde, alte Weggefährten und Vertreter der Stadt.

weiter...

Glanzvoller Grand Prix Ball 2010 in Baden-Baden

5. September 2010 Keine Kommentare

In Baden-Baden werden große Ereignisse stilvoll begangen: Mit dem traditionellen Champagnerempfang um 19 Uhr begrüßte gestern der Grand Prix Ball am zweiten Rennwochenende seine Gäste zum Gala-Ereignis des Jahres. Prinz Berhard von Baden als Präsident des Internationalen Clubs und Brigitte Goerts-Meisner von der Baden-Baden Events, die zusammen mit dem Unternehmer Dr. Andreas Jacobs ( Jacobs-Kaffee) und Oberbürgermeister Wolfgang Gerstner den Ball eröffneten, hatten ins traditionsreiche Kurhaus Baden-Baden geladen, das an diesem Abend den Mittelpunkt des gesellschaftlichen Highlights von Prominenz, Adel, Politik und Pferdesport abseits der Rennbahn bot. Musikalische Begleiter durch die rauschende Ballnacht waren brillante Orchester mit feinster Tanzmusik: Die Baden-Badener Philharmonie und die Casino Band Baden-Baden präsentierten unter der Leitung von Chefdirigent Pavel Baleff geschmeidige Juwelen der Tanzmusik.

weiter...

Interview mit Star-Tenor Johannes Kalpers

Ob Salzburger Festspiele, Berliner Philharmonie, Grand Prix der Volksmusik, Kein schöner Land oder Musik liegt in der Luft. Seit 2001 präsentiert sich der Tenor Johannes Kalpers als ein Interpret, der mühelos die Grenzen zwischen E- und U-Musik überschreitet, ohne sich dabei selbst Grenzen stecken zu müssen. Musik ist sein Leben und was ihn besonders auszeichnet, ist seine Vielseitigkeit. In einem exklusiven Interview sprach Johannes Kalpers mit Saar Report u.a. über seine enge Heimatverbundenheit, seine musikalische Karriere und seine neuen künstlerischen Projekte.

weiter...

Ehrendoktorwürde für Nobelpreisträger Prof. Dr. Dr. h.c. Erwin Neher

Im Rahmen einer Promotionsfeier wurde am heutigen Freitag die Ehrendoktorwürde der medizinischen Fakultät des Saarlandes an den Nobelpreisträger für Medizin, Prof. Dr. Dr. h.c. Erwin Neher , im Robert-Stämpfli-Hörsaal der Medizinische Fakultät – Campus -Homburg überreicht.

In seiner Begrüßungsansprache würdigte Wirtschaftsminister Dr. Christoph Hartmann die großen Verdienste Prof. Nehers, die ohne die intensive Zusammenarbeit mit seinem Kollegen Bert Sackmann nicht möglich gewesen wären: “Für die Medizin wird die Entdeckung der Ionenkanäle von Prof. Neher und Bert Sackmann zu einem Schlüsseldatum. Viele Krankheiten beruhen ganz oder teilweise auf einer defekten Regulierung des Ionenflusses, zum Beispiel Epilepsie, verschiedene Herz- und Gefäßkrankheiten oder Nerven-Muskelkrankheiten. Mit Hilfe von Nehers und Sackmanns Technik lassen sich jetzt zur Behandlung einiger Erkrankungen gleichsam Medikamente nach Maß herstellen, die auf den Ionenkanal wirken”, so der Wirtschaftsminister.

weiter...

Freiheit in Europa – 25 Jahre Schengener Abkommen

In Schengen fand am heutigen Sonntag der offizielle Festakt zum Jubiläum des 1. Schengener Abkommens statt, das vor 25 Jahren unterzeichnet wurde. Erwartet wurden rund 200 hochrangige Gäste aus ganz Europa, unter anderem der Großherzog und die Großherzogin von Luxemburg und die Außenminister mehrerer EU-Mitgliedsstaaten. Zu den Festrednern gehörten u.a. der Präsident des Europäischen Parlaments, José Manuel Barroso, sowie Jerzy Buzek. In diesem Rahmen wurde auch das neue Europamuseum im Schengener EU-Informationszentrum eröffnet. Das Saarland war bei den Festlichkeiten durch Europaminister Stephan Toscani vertreten: „Es ist eine Ehre für mich, unser Bundesland an diesem besonderen Tag zu vertreten. Das Schengener Abkommen stellt einen Meilenstein der europäischen Geschichte dar, insbesondere für unsere Großregion SaarLorLux hat der Wegfall der Grenzkontrollen einen Entwicklungsschub gebracht.“

weiter...

Pressegespräch mit UNICEF-Botschafter Sir Roger Moore

Genau 100 Stunden vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika riefen internationale Persönlichkeiten heute gemeinsam mit UNICEF zur Verwirklichung der Kinderrechte in Afrika auf. Die UNICEF-Botschafter Sir Roger Moore und Nana Mouskouri, das Top-Model Julia Stegner, die Schauspielerin Katja Riemann, der Star-Geiger Julian Rachlin und die UNICEF-Botschafterin für Kinder im Krieg, Mariatu Kamara, appellieren gemeinsam an Regierungen, Medien und Öffentlichkeit, die WM in Südafrika als „Anstoß“ für die Verwirklichung der Rechte der Kinder in Afrika zu nutzen.

Anlässlich des Aufrufs präsentierte UNICEF neueste Fakten zur Situation von Kindern in Afrika. Danach sind in den Ländern südlich der Sahara die Chancen von Kindern zu überleben, zur Schule zu gehen und vor Ausbeutung und Missbrauch geschützt zu werden weltweit, am schlechtesten.

weiter...

Klavierkonzert mit Rudolf Buchbinder im Wiesbadener Kurhaus

Kraftvolle und markant romantische Orchestermusik präsentierte der Italiener Gianandrea Noseda am Pult des BBC Philharmonic Orchestra zusammen mit dem bedeutenden österreichischen Pianisten Rudolf Buchbinder, das sich nicht nur hierzulande durch zahlreiche Plattenaufnahmen, sondern auch durch Querschnitte seines ambitionierten zeitgenössischen Klassik-Repertoires einen Namen machte. Nach regelmäßigen Jahres-Tourneen durch Japan, USA und Europa gelang es den BBC Philhamonikern trotz massiven Zeitdrucks ihre zupackende Brisanz am 14. Mai im Wiesbandener Kurhaus zu präsentieren.

Auffallend waren vor allem bei Brahms 2.Klavierkonzert in B-Dur op 83 die subtil-gepflegten, einheitlichen Streicher, die mit großzügiger Bogenführung spontan öfter ins Mechanische abtrifteten, ohne dabei das extrem musikdramatische Stück außer Acht zu lassen.

weiter...

Literatur-Lesung mit Nobelpreisträgerin Herta Müller

Der Anfang ihres Buches trägt den Thematik schweren Satz: “Alles, was ich habe, trage ich bei mir”, und wurde schon vor Herta Müllers Auszeichnung mit dem Literatur-Nobelpreis nicht nur in deutschen Literaturkreisen als “Meisterwerk” ausgerufen. Nun stellte die Schriftstellerin ihr bedeutendstes Werk “Atemschaukel” am vergangenen Sonntag im Rahmen einer Bücherlesung im Künstlerhaus Edenkoben der Öffentlichkeit vor, wobei es ihr hauptsächlich um die Darstellung der inneren Kraft ging, die sich aus dem Schrecken von Hunger und Hoffnungslosigkeit speist.

Eigentlich wollte Herta Müller nie wirklich Schriftstellerin werden – doch seit Anfang der neunziger Jahre gehört sie mit Werken wie “Herztier” und “Heute wäre ich mir lieber nicht begegnet” zu den bedeutendsten Autoren der intenationalen Literatur.

weiter...

Festakt zum 80. Geburtstag von Dr. Helmut Kohl in Ludwigshafen

Beim Festakt aus Anlass des 80. Geburtstags von Bundeskanzler a.D. Helmut Kohl in Ludwigshafen hat gestern Ministerpräsident Kurt Beck dessen landespolitische Verdienste gewürdigt und dessen enge Verbundenheit zur rheinland-pfälzischen Heimat betont.

Unter den etwa 800 Gästen waren Bundespräsident Horst Köhler, Bundestagspräsident Norbert Lammert, Bundskanzlerin Angela Merkel, Oberbürgermeisterin Eva Lohse, zahlreiche Mitglieder der Bundes- und Landesregierung sowie viele Weggefährten des früheren Bundeskanzlers. Ministerpräsident Kurt Beck gratulierte Helmut Kohl im Namen der Landesregierung und aller rheinland-pfälzischen Bürgerinnen und Bürger und dankte ihm für seine Leistungen. Beck würdigte besonders Kohls Europapolitik: “Sie haben die großartige Chance genutzt, Europas Einigung voranzutreiben. Uns bleibt Dankbarkeit und großer Respekt“, sagte Ministerpräsident Beck.

Der junge Landtagsabgeordnete Kohl habe zielstrebig seine Idee von Politik verfolgt und sie zunächst als jüngster Fraktionsvorsitzender, dann als jüngster Ministerpräsident des Landes auch umgesetzt. “Ungestümer Rebell“ und “Reformer“ seien die Beinamen gewesen, die man Helmut Kohl in dieser Zeit gesehen habe…

weiter...