Home > Nationaltheater Mannheim > FESTLICHER OPERNABEND Otello von Giuseppe Verdi im Mannheimer Nationaltheater

FESTLICHER OPERNABEND Otello von Giuseppe Verdi im Mannheimer Nationaltheater

11. Juni 2013

Der Opernkomponist Giuseppe Verdi portraitiert von Giovanni Boldini (1842–1931)

Termin am 23. Juni, 19.30 Uhr, Opernhaus

mit Krassimira Stoyanova und Giovanni Meoni

Die bulgarische Sopranistin Krassimira Stoyanova und der italienische Bariton Giovanni Meoni übernehmen am 23. Juni als internationale Stargäste die Rollen von Desdemona und Jago in Verdis Otello. Beide sind regelmäßige Gäste u.a. an der Metropolitan Opera  in New York. »Intensiver, ja besser als Stoyanova kann man Desdemona kaum singen,« urteilte die Presse noch vor wenigen Jahren, denn: »… alle überstrahlt der großartige Sopran Krassimira Stoyanovas: eine Stimme voller Wärme und Ausdruckskraft, dabei zart und leicht im Ansatz, unfehlbar intonationsrein, sich verströmend in einem frei schwingenden Vibrato.«

Über Giovanni Meonis Interpretation des Jago schrieb die internationale Presse: »Meoni zeichnete ein äußerst subtiles Portrait des Jago, wobei er sich weit vom allzu bekannten »Verdi-Bariton« entfernte. Sein starkes Credo ließ einen fast jesuitischen Zynismus durchscheinen.«

Die Inszenierung von Chris Alexander gewährt den entfesselten Leidenschaften großen Raum. Unter der musikalischen Leitung von Dan Ettinger wird der Festlichen Opernabend zum  Erlebnis der Spitzenklasse.

Musikalische Leitung: Dan Ettinger Inszenierung: Chris Alexander Bühne: Andreas Szalla Kostüme: Susanne Hubrich Dramaturgie: Berthold Schneider/Hildegard Wollbold Chor: Tilman Michael

mit Roy Cornelius Smith (Otello), Krassimira Stoyanova (Desdemona), Giovanni Meoni (Jago), Katrin Wagner (Emilia), Juhan Tralla (Cassio), David Lee (Rodrigo), Marko Špehar (Lodovico), Bryan Boyce (Montano), Hyun-Seok Kim (Ein Herold)

Quelle:
Sandra Strahonja

Details



Druckansicht
Kommentare sind geschlossen