Home > Erneuerbare Energien, Saarland > Saar-Wirtschaft ist auf bezahlbare Energie angewiesen

Saar-Wirtschaft ist auf bezahlbare Energie angewiesen

26. März 2013
Euro - Transferunion - Währung - Exportüberschuss - Handelsbilanz - Wirtschaftswachstum - Lüge

Die SPD-Landtagsfraktion reagiert mit Verwunderung auf die jüngste Positionierung der Grünen-Fraktion. „Eine Gefährdung von tausenden Jobs durch die drastische Steigerung der Energiekosten wird es mit uns nicht geben“, betont der Parlamentarische Geschäftsführer, Reinhold Jost. „Wir müssen gerade an der Saar darauf achten, dass der Umweltschutz und die Sicherheit von Arbeitsplätzen miteinander zu vereinbaren sind. Wir haben im EU-Vergleich bereits sehr hohe Energiekosten. Dies führt dazu, dass Firmen schon aus Eigeninteresse Schritte zur Effizienzsteigerung und Energiereduzierung gehen.“

Allein bei der Dillinger Hütte mit ihren Töchtern ROGESA und ZKS wurden nach Unternehmensangaben in den zurückliegenden Jahren insgesamt mehr als eine Viertel Milliarde Euro in die Verbesserung des Umweltschutzes investiert. „Das ist eine Riesensumme. Klar ist, dass sich das für die Firmen lohnen muss. Wir müssen daher darauf achten, dass die Energiekosten nicht immer weiter ansteigen. Das wirtschaftliche Rückgrat des Saarlandes ist und bleibt die Industrie. Die Politik hat daher die Aufgabe, auf bezahlbare Energie zu achten“, unterstreicht Jost. „Wer also im Gegenteil stets eine Verteuerung einfordert, der gefährdet nicht nur die Zukunft dieser Unternehmen, sondern auch die des Saarlandes. Davor kann ich nur eindrücklich warnen.“

Selbstverständlich wird das Saarland aber auch am Ziel der Energiewende festhalten. „Wir werden bis 2020 mindestens 20 Prozent des Energiebedarfs aus erneuerbaren Energien erzeugen. Damit wird Wertschöpfung hier vor Ort geschaffen und Arbeitsplätze gesichert“, erklärt Jost. „Unser Augenmerk liegt also auf der Vereinbarkeit von Umweltschutz und Job-Sicherheit. Dazu sind wir gegenüber den Menschen und den Unternehmen im Land verpflichtet.“

Druckansicht
Kommentare sind geschlossen