Home > Gesellschaft, Saarland > Bundespolizei: 27 000 Dollar für Schleusung bezahlt.

Bundespolizei: 27 000 Dollar für Schleusung bezahlt.

28. Februar 2013

File:Dollarnote hq.jpg

Saarbrücken – Gestern Mittag gegen 15:00 Uhr stellte die Bundespolizei Bexbach im Hauptbahnhof in Saarbrücken drei unerlaubt eingereiste afghanische Staatsangehörige fest. Alle drei kamen mit dem Inter City 9555 aus Paris. Ermittlungen ergaben, dass die männlichen Personen, im Alter von 17, 18 und 26 Jahren, insgesamt 27500 Dollar für die Schleusung nach Deutschland zahlten. Während der 17 Jährige vom Iran über die Türkei, Griechenland, Italien, Frankreich nach Deutschland für 3000 Dollar geschleust wurde, musste der 18 Jährige für die Schleusung aus Afghanistan 9750 Dollar und der 26 Jährige 15000 Dollar zahlen. Der Schleuser konnte bisher nicht ermittelt werden. Alle drei stellten ein Asylbegehren. Während die Erwachsenen dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Lebach zugeführt wurden, wurde der Jugendliche dem Jugendamt übergeben.

Quelle:
Bundespolizeiinspektion Bexbach

Details



Druckansicht
Categories: Gesellschaft, Saarland
Kommentare sind geschlossen