Home > Wirtschaft > DLG setzt Veranstaltungsreihe “Landtechnische Kolloquien” fort

DLG setzt Veranstaltungsreihe “Landtechnische Kolloquien” fort

29. Dezember 2012

Veranstaltung am 31. Januar 2013 in Groß-Umstadt

Das DLG-Testzentrum Technik & Betriebsmittel setzt seine Veranstaltungsreihe „Landtechnische Kolloquien“ gleich zu Beginn des Jahres 2013 fort. Bei dieser Veranstaltungsreihe erhalten Entwickler, Techniker und Produktmanager aus der Landtechnikindustrie sowie Landwirte, Wissenschaftler und Studenten der Agrarwissenschaften Gelegenheit zum fachlichen Gedankenaustausch und zur Vertiefung von Fachthemen mit Berufskollegen. Drei Fachreferenten aus Wissenschaft, Engineering und Praxis betrachten dabei je ein aktuelles landtechnisches Fachthema. Veranstaltungsort ist jeweils das DLG-Testzentrum Technik & Betriebsmittel in Groß-Umstadt (Südhessen). Das nächste „Landtechnische Kolloquium“ der DLG findet am Donnerstag, dem 31. Januar 2013, um 14.00 Uhr statt. Es steht unter dem Thema „Erntetechnik Getreide“.

Nach der Begrüßung und Themeneinführung durch Dr. Hermann Buitkamp, Geschäftsführer des DLG-Testzentrums Technik & Betriebsmittel, wird zunächst Prof. Dr. Thomas Rademacher, Professor für Agrartechnik an der Fachhochschule Bingen, über die Entwicklung und Herausforderungen des modernen Mähdrusches referieren. Danach wird ein Hersteller-Vertreter unter dem Thema „Mähdrescher 2020“ auf die zu erwartenden Entwicklungen eingehen. Aus der Sicht der Praxis wird Rainer Haas, Geschäftsführer MBLV-Südhessen aus Groß-Umstadt, die Anforderungen an die moderne Mähdruschtechnik beschreiben. Abgerundet wird das Kolloquium mit der Vorstellung des DLG-Prüfbereichs Erntetechnik und den entsprechenden Prüfeinrichtungen durch Prüfingenieur Johannes Speer vom DLG-Testzentrum Technik & Betriebsmittel sowie mit einer Abschlussdiskussion. Darüber hinaus besteht im Anschluss die Möglichkeit zu einem Rundgang durch das DLG-Testzentrum Technik & Betriebsmittel.
Die Teilnahme an den „DLG-Kolloquien Landtechnik“ ist kostenfrei. Eine vorherige Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen erwünscht.

Quelle:
Pressestelle der DLG e.V.

Druckansicht
Categories: Wirtschaft
Kommentare sind geschlossen