Home > Erneuerbare Energien, Kommentare, Landespolitik & Filmreports, Politik, Regionen, Saarland > “Spatenstich” zum Solarpark Linsler Hof durch Wendelin von Boch

“Spatenstich” zum Solarpark Linsler Hof durch Wendelin von Boch

25. Mai 2012

spatenstich-zum-solarpark-linsler-hof-013Auf dem Areal des Linsler Hofes in Überherrn ensteht derzeit das größte Solarkraftwerk des Saarlandes. Auf rund 20 Hektar Ackerflächen des historisches Hofguts, dass sich seit über 100 Jahren im Besitz der Familie von Boch befindet, werden in den kommenden Wochen rund 44 000 Solarmodule verbaut. Nach Fertigstellung der Photovoltaik-Anlage Ende Juni, soll sie in der Spitze (Peak – bei Sonnenschein und optimaler Einstrahlung) 10,4 Megawatt (MW) elektrische Leistung bringen. Der Solarpark ensteht auf einer Fläche entlang einer Bahnlinie nahe der französischen Grenze.

Wendelin von Boch, Aufsichtsratsvorsitzender der Villeroy&Boch AG, setzt auch mit dieser Investition auf 100% Qualität: Das marktführende Solar-Unternehmen Conergy agiert hierbei als Generalunternehmer, verantwortet in dieser Rolle den Bau des Parks und bringt somit Solarenergie aus einem Guss. Der Systemanbieter liefert alle für eine Solaranlage erforderlichen Komponenten sowie sämtliche relevanten Solar-Dienstleistungen aus einer Hand. Aus seinem Portfolio an Modulen, Wechselrichtern und Gestellen schmiedet das Unternehmen die Conergy Systemtechnologie. Die Investitionssumme beträgt nach Angaben von Bochs rund 15 Millionen Euro. Er ist der Geschäftsführer des Solarparks Linslerhof, der die Anlage betreiben soll.

„Die geplanten Änderungen in der Solarförderung haben das Projekt natürlich beeinflusst“, sagte Wendelin von Boch in seiner Begrüßungsansprache vor rund 80 geladenen Gästen. „Der Zeitplan ist dadurch eng, der Park muss bereits Ende Juni fertig gestellt sein. Deshalb brauchen wir einen extrem zuverlässigen und kompetenten Partner. Diesen haben wir in Conergy gefunden und setzen damit klar auf Qualität, bei der Planung, Umsetzung sowie den Komponenten – schließlich wissen wir aus eigener Erfahrung, dass sich Qualität auszahlt.“

Auch Conergy Vorstand Alexander Gorski zeigte sich erfreut über rasche Entwickung des neuen Solarprojekts im Saarland: „Wir freuen uns sehr, dass wir dieses anspruchsvolle Prestigeprojekt gewinnen konnten. Unsere Kunden vertrauen auf Conergy und schätzen unsere jahrelange Erfahrung sowie die Qualität unserer Anlagen. „Conergy ist als Unternehmen sehr gut aufgestellt, sowohl in Deutschland, aber insbesondere auch mit unserem äußerst erfolgreichen Auslandsgeschäft. Zudem haben wir in 2011 mit der erfolgreichen Refinanzierung und zahlreichen Restrukturierungsmaßnahmen die Weichen für Conergys Zukunft gestellt. Davon profitieren wir jetzt, sowohl durch die deutlich verbesserten Kostenstrukturen als auch durch den Gewinn von Projekten wie diesem für die Familie von Boch.“

spatenstich-zum-solarpark-linsler-hof-007Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer begrüßte das herausragende Egagement der Bundesregierung, die sich zusammen mit der saarländischen Landesregierung und der Gemeinde Überherrn im Zusammenhang mit der drastischen Rückführung der Einspeisevergütung, für eine faire Übergangsregelung eingesetzt habe: ” Dank einstimmiger Beschlüsse im Gemeinderat, einer hohen Efizienz in der Gemeindeverwaltung und einer konstruktiven Begleitung des Umweltministeriums und der zuständigen Behörden konnten die Änderungen des Flächennutzungsplanes, das Zielabweichungsverfahern, die Ausgliederung aus dem Landschaftsschutz-Gebiet und schließlich der Bebauungsplan selbst in einer Rekordzeit von nicht einmal 5  Monaten durchgeführt werden.”

Neben Qualität setzt Familie von Boch bei ihrem Hotel auf dem historischen Gutshof bereits seit vielen Jahren auf Umweltschutz – aus der Region für die Region. Lebensmittel, Getränke und Ausstattung stammen allesamt aus Deutschland, meist sogar aus der direkten Umgebung. Aus dem hofeigenen Brunnen wird Spülwasser bezogen und so Wasser gespart. Neben den 500 Kilowatt starken Aufdachanlagen ist nun auch ein solares Kraftwerk Teil des idyllisch gelegenen 330 Hektar großen Anwesens.

Fast 44.000 Conergy PowerPlus Module auf Conergy SolarLinea Gestellen produzieren ab dem Sommer sauberen Strom, den die 30 Conergy IPG 300C Zentralwechselrichter ins Netz einspeisen. Insgesamt produziert die neue Solaranlage auf dem Gelände gut 10.000 Megawattstunden Sonnenstrom pro Jahr – genug Strom, um über 90% der Bürger in Überherrn mit Strom zu versorgen und 20 mal mehr Strom als in den Hotel- und Spa-Anlagen auf dem Gut benötigt wird.

Quelle, Film-und Fotoaufnahmen:

Dieter J. Maier

Fotos zum Vergrößern anklicken

Film hier anklicken:

Spatenstich zum Solarpark Linsler Hof durch Wendelin von Boch

Druckansicht
Kommentare sind geschlossen