Home > Interviews, Celebrity-Reports & Film-Specials, Landespolitik & Filmreports > Podiumsgespräch mit Bundespräsident Wulff und Richard von Weizäcker in Bonn

Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit

Podiumsgespräch mit Bundespräsident Wulff und Richard von Weizäcker in Bonn

4. Oktober 2011

Nach einem Auftakt mit viel Sonne wurden gestern in Bonn die Feiern zur Dpodiumsgesprach-mit-bundesprasident-wulff-und-richard-von-weizac-018eutschen Einheit und zum Nordrhein-Westfalen-Tag fortgesetzt, an denen auch Bundespräsident Christian Wulff und seine Frau Bettina teilnahmen. Gemeinsam mit den Vertretern der Verfassungsorgane besuchten sie einen ökumenischen Gottesdienst in der Kreuzkirche. Anschließend fand der offizielle Festakt im World Conference Center statt, bei dem der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Andreas Voßkuhle, die Festansprache hielt.

Einer der Höhepunkte der groß ausgerichteten Feierlichkeiten, war die Eröffnung des Kinderfestes im Park der Villa Hammerschmidt durch Bundespräsident Wulff. Anlass des zweitägigen Kinder- und Familienfestes im Bonner Amtssitz des Bundespräsidenten waren der Weltkindertag und der Tag der Deutschen Einheit, an dem auch Alt-Bundespräsident Richard von Weizäcker teilnahm. Gemeinsam mit Bundespräsident Wulff stellte er sich in einem anschließenden Podiumsgespräch den zahlreichen Fragen der Kinder, wobei sich Christian Wulff bei Richard von Weizäcker diesmal in Rolle des Interviewers begab.

podiumsgesprach-mit-bundesprasident-wulff-und-richard-von-weizac-025Auf die Frage, ob Politik denn in Bonn mit seinen kurzen Wegen anders gewesen sei, antwortete von Weizäcker gelassen: ” Man hat sich öfters mal am Rhein getroffen. Und da sind wir so lange rauf und runter gelaufen, bis wir uns einig waren. Sowas hat in Bonn immer gut funktioniert. “Doch auch wenn vieles in Berlin vielleicht nicht so „warmherzig“ sei wie in Bonn, so stehe ich nachwievor zu der historischen Wahl, Berlin zur Hauptstadt zu machen”, so Weizäcker wörtlich. Mit  ein wenig Bedauern bekannte Wulff abschließend, er könne sich auch noch gut daran erinnern, wie selbstverständlich man früher „alle politischen Koryphäen“ im Bonner Regierungsviertel angetroffen habe, und es klang ein wenig Bedauern darin, dass dies in Berlin momentan nicht so möglich ist. „Da mussten sich die Politiker dem Bürger auf der Straße stellen. Nirgends ist es so entspannt wie in Bonn.“

bundesprasident-wulff-3-010Bereits am Morgen des 2. Oktobers hatte Bundespräsident Christian Wulff zusammen mit seiner Frau Bettina das Kinder- und Familienfest eröffnet. Zu den vielen jungen Gästen sagte Bundespräsident Wulff: “Ich freue mich, dass wir diesen schönen Park heute gemeinsam genießen können. Heute ist Euer Tag. Euch gehört die Zukunft und Ihr seid die Zukunft unseres Landes.” Bei einem anschließenden Rundgang informierten sich der Bundespräsident und seine Frau über zahlreiche sportliche, spielerische und musikalische Aktivitäten für Kinder und Familien. Dabei standen unter anderem ein Besuch bei den „Miniköchen Europas“, der „Familiade“ des Deutschen Olympischen Sportbundes, der integrativen Band Just Fun und ein Interview mit Kinderreportern auf dem Programm. Den Abschluss des ersten Tages bildete ein großes Taschenlampenkonzert der Musikgruppe Rumpelstil.

An den Festtagen hatten die Besucherinnen und Besucher zusätzlich zum Programm im Park die Möglichkeit, die Räume der Villa Hammerschmidt zu besichtigen. An beiden Tagen wurden Rundgänge angeboten.

Quelle, Film-und Fotoaufnahmen:

Dieter J. Maier

Fotos zum Vergrößern anklicken


Film hier anklicken:

Podiumsdiskusion mit Bundespräsident Wulff und Richard von Weizäcker

Druckansicht
Kommentare sind geschlossen