Home > Sport > Pferdesport mit Tradition – Iffezheimer Rennwoche 2011

Interview mit Wolfgang Gerstener Oberbürgermeister der Stadt Baden-Baden

Pferdesport mit Tradition – Iffezheimer Rennwoche 2011

7. September 2011




Dieter J. Maier:

Herr Oberbürgermeister, bereits zum 150 jährigen Bestehen der Iffezheimer Galopprennen wurden vor den Toren Baden-Badens drei Meetings im Jahr veranstaltet, mit insgesammt 15 Renntagen, 13 Gruppen-Rennen und Open-Air-Konzerte mit nahmhaften Künstlern wie Peter Maffay, Udo Jürgens und Chris de Burgh. Auf welche Höhepunkte können sich die Besucher in den kommenden Renntagen 2011 freuen?

Wolfgang Gerstner:

Pferderennen gibt es in Iffezheim schon seit 1858 . Viele der sportliche Hauptprüfungen wie der Grosse Preis von Baden oder die Goldene Peitsche können auf eine lange Tradition zurückblicken und werden somit auch für Baden-Baden alljährlich zum touristischen und kulturellen Highlight. So wird z.B. alljährlich, die Großen Woche  der Internationalen Galopprennen beim traditionellen Rennempfang in Baden-Baden eröffnet. Ebenso findet auch 2011 im neu gestalteten Benazesaal die beliebte Grand Prix Gala statt., die in diesem Jahr vom charmanten Ehepaar Sky und Miriam Du Mont moderiert wird. Pferdesport lebt von der Realität und von gutem Sport. Dabei sind die Qualität der Pferde und der Jockeys das Maß aller guten Dinge. Wie im Leben sind auch hier Ergebnisse nicht berechenbar, sondern leben von der Spannung und der Überraschung.

Dieter J. Maier:

Die Iffezheimer Rennbahn gilt als eine der schönsten Rennbahnen der Welt, die mit dem Galopprennen, wie der “GrossenWoche” oder dem ” Großen Mercedez-Bent-Preis vn Baden, auch 20111 wieder für eine Wochezum Mekka des internationalen Galopprennsports gehört. In wie weit sehen Sie als Oberbürgermeister der Stadt Baden-Baden, die internationalen Galopprennen von Iffezheim auch als touristischen und wirtschaftlichen Anziehungspunkt für Ihre Region?

Wolfgang Gerstner:

Ich freue mich, dass auch 2011 die Weichen für die Iffezheimer Rennwoche gut gestellt sind, gerade in einer Zeit, wo in Baden-Baden über die Tunnelschließung, den Umbau des Congresshauses, der Verehrsführung, und der Luftqualität, viel diskutiert wird. Hier tut es meiner Meinung nach gut, bei den anstehenden Rennen einmal Abstand von diesen aktuellen Tagesthemen zu gewinnen.

Dieter J. Maier:

Alljährlich werden zur großen Woche auf der Iffezheimer Rennbahn rund 70.000 Besucher gezählt. Welche marketingstrategischen Massnahmen werden in Zukunft von der Stadt Baden-Baden aufgegriffen, um bezüglich der Besucherzahlen noch erfolgreichere und kreativere Resultate zu erreichen?

Wolfgang Gerstner:

Pferderennen sind Unterhaltung pur: Sie bieten Eleganz, Dynamik, Spannung und die Chance, Geld zu gewinnen. Prominente Gäste hat Iffezheim viele, aber Ziel von Baden Racing ist  es, dass sich jeder Besucher besonders gut aufgehoben fühlt. Auf der Rennbahn von Iffezheimer – der schönsten Rennbahn Deutschlands und einer der schönsten Rennbahnen der Welt finden drei Mal im Jahr Internationale Galopprennen statt. Das Frühjahrsmeeting in der zweiten Mai-Hälfte, die Grosse Woche Ende August / Anfang September und das Sales & Racing Festival im Oktober. Ebenso wird hier schon seit vielen Jahren, besonderen Wert auf ein großes, sehr familienfreundliches  Angebot, auch oder gerade für Familien mit Kindern. In Begleitung eines Erwachsenen haben z.B. Kinder unter 14 Jahren freien Eintritt und zahlen für reservierte Sitzplätze nur 50 Prozent. Schüler und Studenten erhalten 20 Prozent Rabatt.

Dieter J. Maier:

Worin sehen Sie persönlich das Gründe, warum Baden-Baden, trotz modernem Massentourismus, bis heute nichts von seinem Charme und seiner Anziehungskraft verloren hat?

Wolfgang Gerstner:

Baden-Baden gilt seit jeher als weltbekannter Kurort und ist heute vor allem als Bäderstadt, Mineralheilbad, Urlaubsort, Medien- und Kunststadt sowie internationale Festspielstadt bekannt.  Aber auch unsere international bekannte Spielbank trägt ebenfalls wesentlich zur Bekanntheitunserer Stadt bei. Die Altstadt Baden-Badens hat zahlreiche Geschäfte und Cafés. Im Bäderviertel gibt es die moderne Caracalla Therme, das historische Friedrichsbad, sowie die Römischen Badruinen. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die klassizistische Villa Hamilton, wie das Kurhaus, diee Wasserkunstanlage Paradies, das Kloster Lichtental, sowie das neue Schloss und das Bramshaus.

Dieter J. Maier:

Was wünschen Sie den Sponsoren und Baden Racing für die anstehenden Renntage?

Wolfgang Gerstner:

Ich wünsche Baden Racing weiterhin viel Erfolg bei der anstehenden “Großen Woche”, gutes Wetter, große Besucherzahlen und gute Wettumsätze. Ich möchte an dieser Stelleneben Baden Racing auch allen Sponsoren und dem Spielcasino Baden-Baden danken  und hoffe, dass jeder nach dem Besuch der Rennen in Iffezheim feststellt: ” Man muss eben doch dabei gewesen sein.”

Quelle: Dieter J. Maier

Foto: Pressestelle Baden-Baden

Filmaufnahmen: Dieter J. Maier

Film hier anklicken:

Iffezheimer Rennwoche 2011

Druckansicht
Categories: Sport
Kommentare sind geschlossen