Home > Interviews, Celebrity-Reports & Film-Specials > Verdiente Auszeichnung für Franz Beckenbauer

Verdiente Auszeichnung für Franz Beckenbauer

gala1-026“Kaiser” Franz Beckenbauer wurde am vergangenen Samstagabend in Landau mit dem Hans-Rosenthal-Preis geehrt. Damit würdigte die gleichnamige Stiftung das “große soziale und humanitäre Engagement” des Jahrhundert-Fußballers. Beckenbauer hatte vor 28 Jahren eine nach ihm benannte Stiftung zur Unterstützung körperlich und geistig behinderter Menschen gegründet.

Bei der Übergabe des Hans-Rosenthal-Ehrenpreises, der in Erinnerung an den beliebten, 1987 verstorbenen Quizmaster und Moderator verliehen wird, hielt  Ministerpräsident Kurt Beck die Laudatio auf den Ehrenpreisträger. „Wer Gutes tun will, muss es verschwenderisch tun. Wie früher Hans Rosenthal, so handelt auch Franz Beckenbauer nach diesem Satz Martin Luthers”, sagte Beck.

“Für sein großes, soziales und humanitäres Engagement gilt ihm deshalb unser aller Dank. Franz Beckenbauer ist ein würdiger Träger des Hans-Rosenthal-Ehrenpreises“, so der Ministerpräsident bei der Feierstunde in der Landauer Jugendstil-Festhalle.

Der Hans-Rosenthal-Ehrenpreis wird seit 2003 jährlich von der Hans-Rosenthal-Stiftung und dem Verein „Aktion Hilfe in Not“ an Personen und Institutionen vergeben, die sich auf besondere Weise uneigennützig für Not leidende Menschen einsetzen.

Die Jury begründete ihre Entscheidung für die Preisvergabe mit dem sozialen Engagement der Franz-Beckenbauer-Stiftung, die der frühere Fußballstar und heutige Sportmanager 1982 ins Leben rief. Ursprünglich mit einem Kapital von einer Million D-Mark ausgestattet, konnte die Stiftung dank der Unterstützung von großzügigen Spendern aus Sport, Medien und Wirtschaft vielen in Not geratenen Menschen helfen. Ministerpräsident Beck sagte: „Franz Beckenbauer lässt bis heute nicht nach in dem Bemühen, Unterstützer für seine Stiftung zu werben. Das Ergebnis sind 18 Millionen Euro, mit denen die Franz-Beckenbauer-Stiftung in den zurückliegenden 22 Jahren Menschen beigestanden hat, die unverschuldet in eine wirtschaftliche Notlage geraten sind. Der Stiftungsgeber Franz Beckenbauer verdient deswegen allen Respekt, unsere Anerkennung und unseren Dank.“

Sichtbares Zeichen der Auszeichnung mit dem Ehrenpreis ist eine Plastik des international renommierten Künstlers Prof. Gernot Rumpf aus Neustadt an der Weinstraße: ein Pelikan als Symboltier der Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe.

Quelle, Film-und Fotoaufnahmen: Dieter J. Maier

Foto  zum Vergrößern anklicken

eingebunden mit Embedded Video

Download Video

Druckansicht
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks
Du musst Dich anmelden um einen Kommentar zu schreiben