Archiv

Archiv für März, 2010

Der “Kanzler der Einheit” wird 80

Am kommenden Samstag wird Altbundeskanzler Helmut Kohl 80 Jahre alt. Nicht nur der frühere US-Präsident George Bush sen. und dessen damaliger sowjetischer Amtskollege Michail Gorbatschow bekundeten dem “Kanzler der Deutschen Einheit” für sein Lebenswerk Respekt und Anerkennung, auch sein Kanzler-Nachfolger Gerhard Schröder hatte schon im Voraus gratuliert. Kohls Berliner Büro teilte am Donnerstag mit, dass die offizielle Geburtstagsfeier am 5. Mai in Ludwigshafen stattfinden wird.

Zu der Feierstunde mit etwa 1000 Ehrengästen werden auch mehrere ausländische Staatsgäste teilnehmen. Ebenso werden Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel gemeinsam mit dem rheinland- pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck, der Ludwigshafener Oberbürgermeisterin Eva Lohse und Alt-Bundespräsident Roman Herzog erwartet, der auch die Laudatio für Helmut Kohl halten wird.

weiter...

Interview mit dem britischen Stargeiger Nigel Kennedy

Eines ist bei Stargeiger Nigel Kennedy immer absolut sicher: Langweilig wird es bei seinen Konzerten keine Sekunde. Jetzt ist er am 30. April mit seinem neuen Projekt „Bach meets Ellington“ im Rahmen der PRO ARTE KONZERTE im Mannheimer Rosengarten zu erleben. Zusammen mit seinem eigenen „Orchestra of Life“ und dem Kennedy-Quintett. Kennedy ist ein Musiker ohne Grenzen, der de Tempel der Hochkultur mit spannend-modernen und kreativen Interpretationen aufmischt, der zu Jazz und Klezmer den gleichen faszinierenden Zugang findet wie zu großen klassischen Meisterwerken. Dabei hat sein Spiel einen so umwerfenden Drive, verströmt so viel spontane, ansteckende Lust an der Musik, dass sofort klar wird, warum er zum Kultstar wurde. Seine spektakuläre Aufnahme von Vivaldis 4 Jahreszeiten kam als bestverkaufte Klassik-Platte aller Zeiten ins Guinness-Buch der Rekorde. Auch für seine anderen Einspielungen erhielt Kennedy zahllose Preise, etwa für die unübertroffene Aufnahme des Elgar-Konzertes mit Sir Simon Rattle. Seine brandaktuelle, bei EMI erschienene CD „SHHH!“ ist ein Gemeinschaftswerk seines Quintetts mit dem Sänger Boy George. Und soeben wurde beim gleichen Label aktuell zu seiner Tournée durch 17 deutsche Städte auch seine herausragende CD „Kennedy plays Bach“ mit den Berliner Philharmonikern neu aufgelegt. Wenn er jetzt live Johann Sebastian Bach mit Duke Ellington in eigenen Arrangements kombiniert, dann verspricht das Bach-Ellington-Programm Spannung, Genuss und schieres Hörvergnügen. In einem exklusiven Interview sprach Nigel Kennedy schon vorab über sein neues Bach-Ellington-Projekt, seine erfolgreiche ” Kennedy Plays Bach” CD und über sein bizarrstes Konzerterelebnis.

weiter...

Meisterkonzert mit Weltstar Anne-Sophie Mutter in Mannheim

Mit ihrer außergewöhnlichen Persönlichkeit ist die weltberühmte Virtuosin Anne-Sophie Mutter zu einer Ikone der klassischen Musik geworden und versteht es, seit drei Jahrzehnten ein Millionenpublikum zu begeistern. Von daher versprach ihr Konzert am vergangenen Sonntag mit dem London Philharmonic Orchester unter der Leitung von Ludovic Morlot im Mannheimer Rosengarten zu einem ganz besonderen Ereignis zu werden. Das britische Sinfonieorchester gilt als eines der weltweit führenden Ensembles und gibt hier pro Saison etwa 40 Konzerte. In Wagners Vorspiel zu Lohengrin, im Orchesterkonzert von Bartok und im Violinkonzert von Brams gingen die Londoner mit der Star-Violinistin Anne-Sophie Mutter eine perfekte Verbindung ein, die auch diesmal weit über das gegebene Maß an Klangweite und künstlerischer Vollkommenheit hinausging. Überhaupt war im Spiel der Geigenvirtuosin viel Menschliches, Anrührendes, vielleicht sogar Verletzliches zu lesen. Ihre Musik lebt von der Suggestion, von der Offenheit, sich immer wieder neu mit den gleichen Werken auseinanderzusetzen und den Eros der Schöpfung an ihr Publikum weiterzugeben. Im Juni wird sie siebenundvierzig Jahre alt werden, dreiunddreißig davon hat sie auf den Konzertpodien der Welt gespielt.

weiter...

Steiger Award 2010 zum 6. Mal in Bochum verliehen

Neun Persönlichkeiten aus aller Welt, darunter Sir Christopher Lee, Robert Wilson, Prinzessin Haya von Jordanien, Musiker Marius Müller-Westernhagen, Armin Mueller-Stahl, Eva Luise Köhler, Prof. Dr. Alfred Biolek, Prof. Dr. Claus Hipp und Serbiens Staatspräsident Boris Tadic wurden am vergangenen Samstagabend in der Bochumer Jahrhunderthalle in verschiedenen Kategorien mit dem Steiger Award 2010 von neun nicht weniger bekannten Prominenten wie dem früheren Bundesaußenminister Joschka Fischer, der ehemaligen persischen Kaiserin Farah Diba, Ministerpräsident Dr. Jürgen Rüttgers, dem Chefredakteur der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung, Ulrich Reitz und Olympiasieger Ludger Beerbaum ausgezeichnet. Ehrengast des Abends war Bundespräsident Horst Köhler.

weiter...

Das Adenauer-Haus in Rhöndorf

Der für seine Bescheidenheit bekannte erste deutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer lebte in Rhöndorf, einem malerisch gelegenen Weindorf zwischen dem Rheintal und dem Siebengebirge. Hier, unweit seiner Heimatstadt Köln baute der von den Nationalsozialisten entlassene Kölner Oberbürgermeister 1936/37 für sich und seine Familie ein großzügiges Haus am Rhöndorfer Zennigsweg…

weiter...
Categories: Zeitgeschichte

Bundeskanzlerin Angela Merkel auf Staatsbesuch in Luxemburg

Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde gestern in Luxemburg von Premierminister Jean-Claude Juncker mit militärischen Ehren vor seinem Amtssitz empfangen. Neben einem persönlichen Gespräch standen auch ein Treffen mit dem Großherzog und ein Besuch des Europäischen Gerichtshofs auf dem Programm. Merkel und der Luxemburger Premierminister wollen mit diesem Kurzbesuch vor allem auch die deutsch-luxemburgischen Beziehungen verbessern, damit in beiden Ländern in absehbarer Zeit Minister für bilaterale Beziehungen installiert werden können. Auch will sich die Bundeskanzlerin um eine bessere Bahnverbindung zwischen Trier und Luxemburg kümmern.

Zu Juncker pflegt Merkel ein sehr freundschaftliches Verhältnis.

weiter...

Saar-Wirtschaft am Grenzgang

Sozialstaat ist, was Arbeit schafft. Das wäre ein schöner Satz, wenn nicht der unterschwellig drohende Tonfall darauf hinweisen würde, dass man das Unsoziale als gegeben hinnehmen müsste, damit Arbeit geschaffen und erhalten werden kann. Obwohl man auch ohne Unsoziales zu tun bei richtiger Wirtschaftspolitik Arbeit schaffen könnte, sind die Einschränkung im Bereich der Arbeitsmarktpolitik und des Arbeitsrechts auch weiterhin insbesondere für Langzeitarbeitslose unsozial.

weiter...
Categories: Kommentare, Politik

Interview mit Dr. Gunther von Hagens

Dr. Gunther von Hagens hat als deutscher Anatom, Hochschullehrer und Unternehmer die Plastination als Form der Aufbearbeitung von Leichen und Organen, seit 1977 nicht nur maßgeblich weiterentwickelt, sonder auch erfunden. Seit 1996 zeigt von Hagens’ Institut für Plastination unter dem Titel „Körperwelten“ öffentliche Ausstellungen plastinierter Körper, die weltweit viel besucht, aber auch heftig umstritten sind. Ab dem 19. März 2010 präsentieren Gunther von Hagens und Kuratorin Dr. Angelina Whalley in Neunkirchen ertsmals ihre neu geschaffene Ausstellung der Superlative – die KÖRPERWELTEN der Tiere, die dank revolutionärer Plastinationstechnologie auch die größten Lebewesen ästhetisch präpariert und dauerhaft konservieren konnte. In einem exklusiven Online-Interview sprach Dr. Gunther von Hagens mit Saar Report vorab schon u.a. über seine neuen beruflichen Projekte, die Grenze des Vertretbaren und über seine Distanzierung öffentlich angebotener Verkäufe von Plastinaten an Privatpersonen.

weiter...

Vorwürfe gegen Grünen-Chef Hubert Ulrich verdichten sich

Die saarländische Landesregierung gerät derzeit immer mehr unter Druck, mit Spenden des Unternehmers Hartmut Ostermann im Zusammenhang mit der Bildung der Jamaika-Koalition oder der Niederschlagung von fünf Steuerverfahren gegen die Ostermann-Gruppe in Verbindung zu stehen. Hierbei spielt Grünen-Chef Hubert Ulrich eine besondere Rolle. Ulrich, Grünen-Vorsitzender und Mitgestalter der ersten Jamaika-Koalition im Saarland, galt schon lange als Politiker mit vielen Funktionen. Der rührige Fraktionschef betätigt sich seit geraumer Zeit als Mitglied des Rundfunkrates, der Tierschutzstiftung Saar und der Parkhausgesellschaft in seiner Heimatstadt Saarlouis. Außerdem gehört Ulrich nach eigenen Angaben den Naturschutzorganisationen Nabu und BUND an.

weiter...