Home > Regionen, Rheinland-Pfalz, Zeitgeschichte > Kurt Beck lobt Wirken und Lebenswerk von Hans Bonkas

Kurt Beck lobt Wirken und Lebenswerk von Hans Bonkas

1. Juli 2009

https://samedaypaper.org/„Wir haben die politische Aufgabe und persönliche Verpflichtung für eine Demokratie und eine starke bürgerliche Zivilgesellschaft einzutreten. Hans Bonkas ist mit seinem über Jahrzehnte andauernden unermüdlichen Einsatz für Freiheit und Menschrechte ein Vorbild für uns alle“, sagte Ministerpräsident Kurt Beck bei dem Besuch des Bundesvorsitzenden des Vereins „Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold – Bund aktiver Demokraten e.V.“.

Hans Bonkas war in die Staatskanzlei nach Mainz gekommen, um aktuelle Projekte und Arbeit des Vereins zu präsentieren. Zurzeit wird in vielen Städten des Landes eine Wanderausstellung mit dem Titel „Demokratie braucht Demokraten -„Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold“ gezeigt. Bonkas sagte in dem Gespräch mit dem Ministerpräsidenten, dass Rheinland-Pfalz aufgrund der großen Nachfrage der Ausstellungspräsentationen bundesweit eine besondere Rolle einnehme.

„Demokratie lebt vom Mitmachen. Das hatten die Mitglieder des Vereins 1924 erkannt, als sie überparteiliche Organisation gründeten. Ihr Einsatz für die junge Weimarer Republik stand damit auch in der Tradition des Hambacher Festes von 1832. Hans Bonkas gilt mein ausdrücklicher Dank, er steht stellvertretend für alle, die in der Zeit der Weimarer Republik und des nationalsozialistischen Regimes inner- und außerhalb Deutschlands unter Einsatz ihres Lebens für Demokratie und Freiheit kämpften. Sein Streben, vor allem das Bewusstsein junger Menschen für Freiheits- und Menschenrechte, Wohlstand und sozialen Frieden zu schärfen, ist ein Ansporn für jeden von uns sich für unseren freiheitliche Demokratie stark zu

Quelle:
Staatskanzlei Mainz / Foto:Dieter J. Maier

Druckansicht
Kommentare sind geschlossen