Home > Regionen, Rheinland-Pfalz, Tourismus > Interview mit Ministerpräsident Kurt Beck

Interview mit Ministerpräsident Kurt Beck

27. Juli 2008

Am 26 August konnte Ministerpräsident Kurt Beck auf der Landesgartenschau in Bingen den einmillionsten Besucher begrüßen. Was keiner für möglich hielt und selbst die größten Optimisten noch zu Beginn der Landesgartenschau nicht auszusprechen wagten, ist somit gelungen. Mit der aktuellen Besucherzahl liegt Bingen jetzt schon etwas über sechs Wochen vor Ende der Schau um 400.000 Besucher höher als erwartet und geschätzt. Zu diesen und anderen Themen äußerte sich Ministerpräsident Kurt Beck in Bingen gegenüber Saar-Report in einem exklusiven Interview.
Dieter J. Maier:

Herr Ministerpräsident, was hat Sie hier auf der Landesgartenschau am meisten beeindruckt?
K. Beck:

https://besttrackingapps.com/ Foto: Dieter J. Maier

Ich bin sehr stolz darauf, daß zum jetzigen Zeitpunkt schon eine Million Besucher auf der Landesgartenschau in Bingen gezählt werden konnten. Daran kann man erkennen, wie die Mundpropaganda wirkt, die Menschen sind von diesem Flair begeistert und ich habe immer wieder Besucher getroffen, die sich bei mir sehr positiv über die Gestaltung der Landesgartenschau geäußert haben.

Dieter J Maier:

Was waren für Sie persönlich die Gründe, daß der Landesgartenschau so ein großer Erfolg gelungen ist?
K. Beck:

Ich glaube, daß die besondere Lage hier am Rhein mit ihren reizvollen landschaftlichen Gegebenheiten durchaus für diese große Besucherresonanz gesorgt hat. Wenn man sich erinnert, wie die Uferbefestigung hier am Rhein noch vor einigen Jahren vor dieser gestalterischen Arbeit ausgesehen hat, dann kann ich als Ministerpräsident den verantwortlichen Akteuren nur meine besondere Hochachtung aussprechen.
Dieter J. Maier:

Sie haben sich mit Ihrem Kabinett heute in Bingen zu einer auswärtigen Kabinettssitzung eingefunden. Was waren diebezüglich die Inhalte?
K. Beck:

Wir haben heute unter anderem unsere mittelfristige Finanzplanung beraten und abgeschlossen, die mit den Änderungen, die wir beschlossen haben morgen in das Kabinett mit eingebracht wird.
Dieter J. Maier:

Sind Sie mit der Zwischenbilanz der Landesgartenschau zufrieden?
K. Beck:

Foto: Dieter J. Maier

Es wäre stark untertrieben, wenn ich sagen würde, daß ich mit dieser Zwischenbilanz zufrieden wäre. Ich bin persönlich höchst zufrieden, obwohl ich mit einem solchen Erfolg bei weitem nicht gerechnet habe. Als mir Wirtschaftsminister Hering von 600.000 Besuchern auf der Landesgartenschau gesprochen hat, war ich mit übertriebenen Erwartungen bezüglich eines Besucheranstiegs noch sehr vorsichtig. Daß wir allerdings zu diesem Zwischenzeitpunkt schon die Million überschritten haben, ist meiner Ansicht nach nur durch Mundpropaganda erreichbar gewesen. Ich habe eben ein jüngeres Ehepaar aus meinem Heimatort Steinfeld getroffen, die ebenfalls über Freunde und Bekannte auf die Landesgartenschau hier in Bingen hingewiesen wurden. Daran kann man erkennen, dass Mundpropaganda durch nichts zu ersetzen ist. Ich freue mich sehr über diese positive Zwischenbilanz und wünsche der Landesgartenschau für die kommenden Tage noch weiterhin viel Erfolg.

Dieter J. Maier:

Herr Ministerpräsident, ich bedanke mich für das Gespräch.

Quelle:
Dieter J. Maier

Druckansicht
Kommentare sind geschlossen